Hot Chocolate Massage
© Adobe Stock
Lifestyle & Wohlfühlen

Hot Chocolate Massage

Eine köstliche Massage mit Kakaoaromen

In Schokoduft schwelgen, ohne dass es sich auf den Hüften niederschlägt? Diesen Luxus können Sie sich bei einer Hot Chocolate Massage ganz einfach gönnen. Dabei umhüllen Sie die köstlichen Aromen im wahrsten Sinne des Wortes. Denn die Mischung aus Kakao, Kokosfett und Öl wird auf knapp 40 Grad erwärmt und auf die Haut aufgetragen. Ihre samtige Konsistenz ermöglicht wohlige Wellness-Massagen von Rücken, Gesicht, Hals und Dekolleté. Anschließend werden Sie in wärmende Tücher eingeschlagen. So können Sie noch besser entspannen, während die Öle und Flavonoide (sekundäre Pflanzenstoffe, die reichlich im Kakao enthalten sind) einwirken und die Haut zart und geschmeidig machen. Auch das anschließende Entfernen der Schokoladen-Maske mit feuchten, warmen Tüchern ist Wellness pur.

Hot Chocolate Massagen werden inzwischen von vielen Massagesalons und Wellnesstempeln angeboten und kosten je nach Region und Dauer zwischen 50 und 80 Euro. Sie können sich aber auch eine Partnermassage mit heißer Schokolade zuhause gönnen. Die Massage-Paste können Sie fertig kaufen oder selbst anrühren: Je 150 Gramm Kakaobutter und Sheabutter plus vier  bis fünf Esslöffel Kakao reichen für eine Person. Gute Vorbereitung mit entsprechenden Laken und Tüchern ist auch Zuhause das A und O, damit die Schokolade nur dort landet, wo sie soll: als zartes, wohlriechendes Verwöhnprogramm auf Ihrer Haut.