Auch Streicher werden gefördert
© Shutterstock
Meine Karte

Jugend musiziert

Die Sparkassen-Finanzgruppe ist Hauptsponsor des Wettbewerbs

Im Vorzimmer des Konzertsaals mischen sich Aufregung und Vorfreude. Ein letztes Mal das Hemd straffen, die Schnürsenkel der Sonntagsschuhe binden, tief durchatmen – und raus auf die Bühne. Sophie-Charlotte beherrscht ihr wuchtiges Cello. Ihr älterer Bruder Leonard begleitet sie. Der junge Christoph tritt sogar in einer Kirche auf, denn sein Wahlinstrument ist eine riesige Orgel. Sicher trifft er die Töne, obwohl er mit den Beinen kaum an die Fußpedale kommt. Überzeugen die Nachwuchstalente im Regionalwettbewerb, können sie sich für den Landes- später für den Bundeswettbewerb qualifizieren oder einen Sonderpreis erhalten – und zwar bei Jugend musiziert.

Der Musikwettbewerb Jugend musiziert gehört seit einem halben Jahrhundert zu den erfolgreichsten Fördermaßnahmen innerhalb der musikalischen Jugendarbeit. Rund 20 000 musikbegeisterte Kinder nehmen an den Wettbewerben jedes Jahr teil. Mitmachen kann jeder, der privaten Musikunterricht erhält, eine Musikschule oder eine allgemeinbildende Schule besucht und nicht älter als 21 Jahre ist. Es gibt 150 Regionalwettbewerbe in Deutschland und an deutschen Schulen im Ausland. Wer den ersten Preis in seiner Region gewinnt, darf an einem der 16 Landeswettbewerbe teilnehmen und nach erneutem Erfolg zum Bundeswettbewerb fahren. Nur mit eiserner Disziplin und Talent schaffen es die Nachwuchsmusiker bis auf die renommierten Bühnen. Quer durch alle Stilepochen geht die musikalische Reise. Zur Wahl stehen Kompositionen von der Renaissance zum Barock, von der Klassik zur Romantik, bis hin zu Klassischer Moderne.

Träger ist die Projektgesellschaft des Deutschen Musikrats. Die Jury besteht aus professionellen Musikern, z. B. Orchestermusikern, freiberuflich Konzertierenden, Musikpädagogen oder Privatmusikerziehern, die jeweils die Teilnehmer bewerten und letztendlich platzieren müssen.

Doch in diesen Wettbewerben zählen nicht nur Platz eins bis drei. Denn die Teilnahme bringt den jungen Musikern zusätzlich neue Erfahrungen,  Austausch mit Gleichgesinnten und finanzielle Unterstützung. Verschiedene Stiftungen belohnen herausragende Leistungen mit Förderprämien oder Einladungen zu weiteren Musikwettbewerben.

Die Sparkassen-Finanzgruppe zum Beispiel ist seit Anbeginn der Hauptsponsor dieser Maßnahme. Für ihr Fördervolumen von jährlich mehr als einer halben Million Euro wurde sie sogar als Kulturinvestor des Jahres 2013 ausgezeichnet. Damit ist die Sparkassen-Finanzgruppe der größte nicht staatliche Kulturförderer Deutschlands. Das Engagement für Jugend musiziert ist so vielfältig wie die Sparkassen und Sparkassenverbände selbst. Die jeweiligen Regional- und Landeswettbewerbe verbinden Breiten- und Spitzenförderung miteinander und finden dort statt, wo die Sparkassen flächendeckend vertreten sind: in den Städten und Gemeinden.

Die bayerischen Sparkassen sind seit vielen Jahren ein wesentlicher Bestandteil des Sponsoring-Engagements.
© Shutterstock / Sparkassenverband Bayern

Allgemein reichen die Fördermaßnahmen der Sparkassen-Finanzgruppe von finanzieller Unterstützung der Veranstaltungen über die Vergabe von Sonderpreisen bis hin zur Ausgabe von Stipendien. Damit hilft sie zum Beispiel beim Kauf neuer Instrumente und trägt dazu bei, den Unterricht der jungen Musiker zu finanzieren.

So ist Jugend musiziert auch bei den bayerischen Sparkassen seit vielen Jahren ein wesentlicher Bestandteil des Sponsoring-Engagements. Sie vergeben zum Beispiel für herausragende künstlerische Leistungen im Rahmen des Landeswettbewerbs Sparkassen-Sonderpreise.

Die Geschwister Sophie-Charlotte und Leonard Rees sind die Gewinner des Bundeswettbewerbs bei Jugend musiziert 2014.
© Erich Malter / Jugend musiziert

Auch der Deutsche Sparkassen- und Giroverband verleiht jährlich den „Sparkassen-Sonderpreis für besonders förderungswürdige Leistungen eines Familienensembles“. Im Zuge des 51. Bundeswettbewerbs im letzten Jahr 2014 wurden somit die Geschwister Sophie-Charlotte und Leonard Rees mit diesem Preis ausgezeichnet. Thomas Mang, Präsident des Sparkassenverbandes Niedersachsen, überreichte den Preis im Rahmen des Abschlusskonzertes am 12. Juni 2014 in der Stadthalle Braunschweig. In diesem Jahr findet der Bundeswettbewerb übrigens in der Zeit vom 22. – 28. Mai in Hamburg statt.