© Shutterstock
© Shutterstock
Meine Karte

Der Region verbunden – Die Stiftungen der Sparkassen

Die Devise: Verantwortung übernehmen, nachhaltig denken und handeln.

Mit über 730 regional verorteten Stiftungen – die sich unter anderem im kulturellen, sportlichen, sozialen sowie wissenschaftlichen Bereich engagieren – ist die Sparkassen-Finanzgruppe die stifterisch aktivste Unternehmensgruppe in Deutschland. Sie unterstützen Projekte, die den Menschen in den Regionen zu Gute kommen. Die Förderung von Kunst und Kultur macht dabei den größten Teil aus.

Die Stiftungen kennen ihre Regionen sehr gut. Durch den engen Kontakt zu den Bürgern wissen sie genau, wie sie Unterstützung bieten können. Auf dieser Basis werden gemeinsam vor Ort die Aufgaben in die eigenen Hände genommen, um daraus wirksame Lösungen für die Herausforderungen in den Regionen zu entwickeln. Dabei fördern die Stiftungen Projekte anderer, oder entwickeln eigene Initiativen, die sie selber durchführen.

Dieses gemeinwohlorientierte Selbstverständnis macht die Sparkassen-Finanzgruppe zu einem festen und starken Partner des sozialen und kulturellen Lebens in ganz Deutschland. Das bedeutet, die Sparkassen-Finanzgruppe ist nicht nur flächendeckend in den Regionen tief verwurzelt, sondern auch für die jeweilige Region aktiv tätig. Insgesamt wendet die Sparkassen-Finanzgruppe jährlich rund 500 Mio. Euro als Fördersumme für gesellschaftliche Belange auf. Die Unterstützung, die durch die Stiftungen erfolgt, ist eine Säule ihres gesellschaftlichen Engagements.

Jedes Jahr werden gerade die kleineren, dafür aber besonders wirkungsvollen und wegweisenden Stiftungsprojekte mit dem DAVID geehrt. Genauso listenreich wie David den Goliath schlug, beweisen die DAVID-Preisträger mit ihren Projekten, dass man auch als „Kleiner“ mit wenig Geld etwas ganz Großes bewirken kann. Seit 2006 findet die jährliche Preisverleihung nun schon statt. Seitdem hat sich der jährlich stattfindende Wettbewerb fest etabliert. In diesem Jahr findet er zum bereits zehnten Mal statt.

Anlässlich der diesjährigen Preisverleihung am 18. März dürfen sich wieder drei Gewinner über die Anerkennung freuen. Wer das sein wird sowie weitere Informationen über die einzelnen Projekte erfahren Sie hier.